22 September, 2008

Wir werden alle Sterben!

Posted in Beweis, Erkenntnisse, Feldversuche, Massachusetts Institute of Technology, MIT, Sterben, Theorie, Tod, Tot, Wissenschaft tagged , , , , , , , , , um 11:18 pm von bloggenerator

Wissenschaftler am MIT(Massachusetts Institute of Technology) haben eines der letzten großen Fragen der Menschheit gelöst. Wie der dem Leiter des mit 50 Millionen US$ dotierten Forschungsprojektes Jozop Zowitzki mitteilt: „Es steht jetzt mit allerletzter Sicherheit fest das alle Menschen sterben müssen. Der Tod ist ultimativ. Von den theorotischen Modellen bis zu den Feldversuchen ist alles schlüssig.„.

Beteiligt an der Beweisführung waren 56 Suchende aus 19 Nationen darunter ein Deutscher. Maßgeblich mitgearbeitet hatten unter Anderem Mathematiker, Historiker, Physiker und Militärwissenschaftler.

19 September, 2008

Adam Black in Afganistan – Die Ankunft

Posted in Adam Black, Afganistan, Ankunft, Auslandskorrespondent, exklusiv, Flughafen, Flughafen Kabul, Kabul tagged , , , , , , , um 4:25 pm von bloggenerator

Adam Black ist einer unserer profiliersten Auslandskorrespondenten. Er hat sich auf Kriegsgebiete spezialisiert und ist derzeit exklusiv für „News of the World“ auf einem hochriskanten Besuch in den Bergen von Afganistan.

NotW: Hallo Herr Black, wie geht es Ihnen?

Adam: Sehr gut. Ich bin gerade am Flughafen in Kabul angekommen. Das Wetter ist schön und ich bin fit und topmotiviert für meinen Ausflug ins Hinterland.

NotW: Was haben sie in den nächsten Tagen vor?

Adam: Erstmal brauche ich einen vertrauenswürdigen einheimischen Führer der mich begleitet. Dann werde ich mich mit Proviant versorgen und wenn das geschehen ist gehts raus aus Kabul und in Richtung Nordosten an die pakistanische Granze.

NotW: Haben Sie nicht Angst um ihr Leben? Wie fühlen Sie sich?

Adam: Natürlich bin ich etwas aufgeregt aber Angst kann ich mir nicht leisten. In den Stammesgebieten muß man 150 Prozent aufmerksam sein. Jedes Augenzwinkern kann einem das Leben kosten. Feiglinge werden von den Afganen nicht respektiert und Respekt ist hier die beste Lebensversicherung.

NotW: Erwarten Sie spezielle Schwierigkeiten?

Adam: Üblicherweise ist die Bürokratie kurz nach der Ankunft das größte Problem. Ich hoffe natürlich auf gutes Wetter denn bei Regen kommt man in den Bergen nur sehr langsam voran.

NotW: Na dann wünschen wir Ihnen viel Glück hier von der Redaktion aus und harren der Abenteuer von denen Sie uns hoffentlich bald berichten werden.

Adam: Danke. Bis nächstes Mal.