21 Oktober, 2008

BdB: Bürger sind selber schuld an Bankenkrise – Gehaltskürzungen ungerechtfertigt

Posted in Bankenkrise, Bürger, BdB, Bundesregierung, Bundesverband deutscher Banken, Die Linke, Finanzkrise, Gehaltskürzung, Gewinn, Kleinanleger, kriminell, Politik, Populismus, Pressemitteilung, Rendite, Steuerzahler tagged , , , , , , , , , , , , , , , um 11:31 am von bloggenerator

Der Bundesverband deutscher Banken hat eine umstrittene Pressemitteilung herausgegeben nachder der gemeine, steuerzahlende Bürger das auslösende Element der derzeitigen Finanzkrise seien. „Wer hat denn mit dem Ruf nach immer höheren Renditen unseren Berufsstand unter Druck gesetzt?“ wird lakonisch gefragt. Und es wird auch gleich die Antwort nachgeliefert: „Der Kleinanleger“ der auf der Suche nach der jeweils höchsten Rendite jeden Sinn für Verhältnissmäßigkeit verloren hat und auch bei 10 und 15% Gewinn noch nicht halt gemacht hat.

Von Gehaltskürzungen fürBankmanager hält der Verband auf jeden Fall nichts. „Die Forderungen nach nachträglichen Gehaltskürzungen kann man nur als kriminell bezeichen. Sie spotten jeder Rechtsstaatlichkeit und triefen vor billigen Populismus.“ Die Politik sollte sich lieber darauf konzentrieren die Misere zu bereinigen und endlich zu akzeptieren das „gute Leute auch gutes Geld kosten„.

Von der Bundesregierung kam biser kein Kommentar zu dem umstrittenen Papier. Die Partei „Die Linke“ meldet Protest an und gedenkt mit spektakulären Aktionen darauf aufmerksam zu machen „das der Fisch immer vom Kopf her stinkt„.

Advertisements