17 Oktober, 2007

Ökoterroristen besetzen McDonalds und nehmen Geiseln

Posted in Alphen aan den Rijn, Ausland, Ökoterrorismus, Chronik, EU, Filiale, Geisel, Geiselnehmer, Greenpeace, Handgranate, Maschinenpistole, McDonald, Nachrichten, Real Greenpeace, Terrorismus, Uncategorized tagged , , , , , , , , , , , , , um 10:49 am von bloggenerator

McDonaldDie örtliche Niederlassung des Weltkonzerns McDonalds in Alphen aan den Rijn ist derzeit Schauplatz eines erschütternden Gewaltaktes. Um ca. 8:00 Uhr morgens stürmten mehrere vermummte Personen, darunter auch mindestens 2 Frauen, bewaffnet mit Maschinenpistolen und Handgranaten die Filiale und nehmen sowohl Mitarbeiter als auch Kunden des Restaurantes als Geiseln. Sie drohen damit diese zu töten sollten ihre Forderungen nicht erfüllt werden.

Von Verletzten oder Toten ist derzeit noch nichts bekannt.

Wie der Pressesprecher der Polizei mitteilte nennt sich die Gruppe „Real Greenpeace“ und fordert die Schließung aller McDonald-Filalen weltweit. Man sei „mit den Geiselnehmern in Verhandlungen eingetreten“ und versuche die Sitation unter Kontrolle zu bringen.

News from the World wird weiter exklusiv über den Vorfall berichten.

27 September, 2007

Strafe für Pornokonsumenten? EU Kommission denkt über eine Verschärfung der Pornographiegesetze nach

Posted in EU, EU Kommision, gemeinnützige Arbeit, Gesetze, Haft, Informationsgesellschaft und Medien, Nachrichten, Politik, Porno, Pornographie, Sex, Strafe, Viviane Reding tagged , , , , , , , , , , , , um 4:25 pm von bloggenerator

PornoDie EU Kommisarin für Informationsgesellschaft und Medien Viviane Reding denkt laut über eine Verschärfung der aktuellen Bestimmungen im Bereich Pornographie nach. Als Vorbild dienen ihr die äußerst strengen US-Amerikanischen Bundesgesetze.

Laut der Kommisarin hat die Erfahrung gezeigt das man dem Problem nicht nur auf Seiten der Vertreiber dieser „zweifelhaften Produktionen“ bekämpfen muß sondern in Zukunft auch die Konsumenten stärker zur Verantwortung gezogen werden müssen. So kann sie sich vorstellen das das exzessive Sammeln und Konsumieren derartiger Medien künftig unter Strafe gestellt wird. Besonders das Internet sollte besser kontrolliert werden und die Vertriebsseiten zur Herausgabe von Kontoinformationen gezwungen werden.

Jugendliche die beim Betrachten von Pornographischen Material erwischt werden sollte gemeinnützige Arbeit bei Opferorganisationen nahegelegt werden.