16 Juni, 2009

Zusammenhang zwischen politischer Einstellung und körperlichen Eigenschaften bewiesen!

Posted in Allergie, Bluthochdruck, Brustbehaarung, Forscher, Körpergröße, Kommunismus, Kurzsichtigkeit, Links, Nationalismus, Politik, politische Einstellung, Prof. Wessels, Rechts, Universität Köln tagged , , , , , , , , , , , , , um 4:02 pm von bloggenerator

MenschenDas renumierte Politikforschungsinstitut der Universität Köln hat erstmals einen eindeutigen Zusammenhang zwischen der politischen Grundeinstellung und einigen körperlichen Eigenschaften entdeckt.

So konnte nachgewiesen werden das Anhänger von nationalistischen Parteien eine signifikant kleiner als der normale Bundesbürger sind. Der Unterschied beträgt im Mittel beachtliche 5 cm.

Für die Forscher nicht ganz geklärt ist die vermehrte Verbreitung von Allergien in der rechten Szene. Laut dem Projektleiter Prof. Wessels ist noch nicht sicher ob diese Eigenschaft angeboren ist oder erst in der Erziehung entsteht.

Auch für die Anhänger der entgegengesetzten extremen Richtung: des Kommunismus hält die Studie überraschendes bereit: Sie besitzen überdurchschnittlich viel Körperbehaarung. So ist der Anteil von Kommunisten mit Brustbehaarung doppelt so hoch wie der Bundesdurchnitt. Auch wurde ein erhöhter Bluckdruck mit den dazugehörigen Problematiken gemessen. Diese Eigenschaft kann aber ohne weiteres an der politischen Tätigkeit selbst liegen.

Beiden Richtungen ist gemeinsam das alle Anhänger extremer politischer Strömungen eine besondere Neigung zur Kurzsichtigkeit besitzen.

Der Sprecher des Forscherteams hofft das die auf „streng naturwissenschaftlichen Weg“ gewonnenen Erkenntnisse nicht politisch instrumentalisiert werden.

Derzeit wird daran gearbeitet die Ergebnisse auch auf andere Staaten zu übertragen. Es sei „hochgradig wahrscheinlich“ das die Ergebnisse auch in Afrika oder der Türkei zu ähnlichen Schlußfolgerungen führen.

4 Mai, 2009

Ballack homosexuell?

Posted in Ballack schwul, Deutschland, Fußball, homophob, Homosexuell, Lesben- und Schwulenverband in Deutschland, Michael Ballack, Nationalspieler, Outing, Profi, schwul tagged , , , , , , , , , , um 11:31 am von bloggenerator

BallackDa werden wohl einige eingefleischte Fans erstmal kräftig schlucken müssen.

In traditionell gut informierten Kreisen wird von angeblich „handfesten“ Beweisen für eine mögliche Homosexualität des Nationalspielers Michael Ballack gesprochen.

Der Sprecher der Homosexuellenvereinigung Deutschlands zeigte sich erfreut: „Es wird uns eine Freude sein den Michael in unsere Gemeinde aufzunehmen. Gerade im homophoben Fußball sind noch viele Tabus zu brechen.

Die anderen Nationalspieler zeigen sich genervt von den vielen störenden Nachfragen legen aber wert auf die Feststellung das das in ihren Verhältnis zu Ballack „nichts ändert„.

Michael Ballack selbst schweigt zu den Enthüllungen. Seine Pressestelle gibt nur bekannt das sich Michael Ballack „wenn es denn so wäre selbst den Zeitpunkt für sein Outing wählen würde.

12 Dezember, 2008

Genialster Witz von Mario Barth ermittelt

Posted in Atze Schröder, Beser Witz, Bully, Comedy, Fachjury, Genialster Witz, Helge Schneider, Hugo Egon Balder, Ik hab ne Freundin, Kennt ihr den schon, Mario Barth, Michael Bully Herbig, Stefan Raab, Thomas Hermanns tagged , , , , , , , , , , , , , um 12:53 pm von bloggenerator

Mario BarthEine hochkarätige Fachjury hat sich intensiv mit dem Phänomen Mario Barth beschäftigt. Mit dabei waren einige Größen der Szene wie Atze Schröder, Bully, Helge Schneider, Thomas Hermanns,  Hugo Egon Balder und natürlich der Tausendsassa Stefan Raab.

Und den Gewinner wollen wir Ihnen natürlich auch nicht vorenthalten. Der genialste Witz des besten deutschen Comedians ist:

Ik hab ne Freundin!

knapp vor:

Kennt ihr den schon?

19 November, 2008

Hitler hatte nur einen Hoden!

Posted in 1. Weltkrieg, Adolf Hitler, Briefe, Diktator, einen Hoden, Eva Braun, Fritz Fischer, Geschichte, Geschichtswissenschaft, Hildegart Freifrau von Braun, Hitler, Hoden, Karolinsca Institute, Wissenschaftler tagged , , , , , , , , , , , , , um 10:24 am von bloggenerator

Hoden1

Hoden1

Schwedische Wissenschlaftler haben bekanntgegeben das der deutsche Diktator Adolf Hitler laut neusten Wissensstand nur einen Hoden hatte.

Möglich wurde diese Erkenntnis durch die neu entdeckten Briefe von Eva Braun an ihre Schwester Hildegart Freifrau von Braun. Verloren hat Hitler seinen anderen Hoden vermutlich im ersten Weltkrieg wo er als Gefreiter gedient hat.

Mögliche Auswirkungen auf seinen Geisteszustand und dadurch auf die Regierungsgeschäfte können nicht ausgeschlossen werden.“ so der Sprecher des schwedischen Institutes(Karolinsca Institute). Die Auswirkungen auf die moderne deutsche Geschichtsschreibung sind auf jeden Fall nicht abzusehen.  Für den deutschen Historiker Fritz Fischer ist eines klar: „Es müssen viele alte Forschungen nochmals unter dem Licht des neuen Wissens betrachtet werden. Die Bücher der Geschichte werden höchstwahrscheinlich umgeschrieben werden

21 Oktober, 2008

BdB: Bürger sind selber schuld an Bankenkrise – Gehaltskürzungen ungerechtfertigt

Posted in Bankenkrise, Bürger, BdB, Bundesregierung, Bundesverband deutscher Banken, Die Linke, Finanzkrise, Gehaltskürzung, Gewinn, Kleinanleger, kriminell, Politik, Populismus, Pressemitteilung, Rendite, Steuerzahler tagged , , , , , , , , , , , , , , , um 11:31 am von bloggenerator

Der Bundesverband deutscher Banken hat eine umstrittene Pressemitteilung herausgegeben nachder der gemeine, steuerzahlende Bürger das auslösende Element der derzeitigen Finanzkrise seien. „Wer hat denn mit dem Ruf nach immer höheren Renditen unseren Berufsstand unter Druck gesetzt?“ wird lakonisch gefragt. Und es wird auch gleich die Antwort nachgeliefert: „Der Kleinanleger“ der auf der Suche nach der jeweils höchsten Rendite jeden Sinn für Verhältnissmäßigkeit verloren hat und auch bei 10 und 15% Gewinn noch nicht halt gemacht hat.

Von Gehaltskürzungen fürBankmanager hält der Verband auf jeden Fall nichts. „Die Forderungen nach nachträglichen Gehaltskürzungen kann man nur als kriminell bezeichen. Sie spotten jeder Rechtsstaatlichkeit und triefen vor billigen Populismus.“ Die Politik sollte sich lieber darauf konzentrieren die Misere zu bereinigen und endlich zu akzeptieren das „gute Leute auch gutes Geld kosten„.

Von der Bundesregierung kam biser kein Kommentar zu dem umstrittenen Papier. Die Partei „Die Linke“ meldet Protest an und gedenkt mit spektakulären Aktionen darauf aufmerksam zu machen „das der Fisch immer vom Kopf her stinkt„.

22 September, 2008

Wir werden alle Sterben!

Posted in Beweis, Erkenntnisse, Feldversuche, Massachusetts Institute of Technology, MIT, Sterben, Theorie, Tod, Tot, Wissenschaft tagged , , , , , , , , , um 11:18 pm von bloggenerator

Wissenschaftler am MIT(Massachusetts Institute of Technology) haben eines der letzten großen Fragen der Menschheit gelöst. Wie der dem Leiter des mit 50 Millionen US$ dotierten Forschungsprojektes Jozop Zowitzki mitteilt: „Es steht jetzt mit allerletzter Sicherheit fest das alle Menschen sterben müssen. Der Tod ist ultimativ. Von den theorotischen Modellen bis zu den Feldversuchen ist alles schlüssig.„.

Beteiligt an der Beweisführung waren 56 Suchende aus 19 Nationen darunter ein Deutscher. Maßgeblich mitgearbeitet hatten unter Anderem Mathematiker, Historiker, Physiker und Militärwissenschaftler.

19 September, 2008

Adam Black in Afganistan – Die Ankunft

Posted in Adam Black, Afganistan, Ankunft, Auslandskorrespondent, exklusiv, Flughafen, Flughafen Kabul, Kabul tagged , , , , , , , um 4:25 pm von bloggenerator

Adam Black ist einer unserer profiliersten Auslandskorrespondenten. Er hat sich auf Kriegsgebiete spezialisiert und ist derzeit exklusiv für „News of the World“ auf einem hochriskanten Besuch in den Bergen von Afganistan.

NotW: Hallo Herr Black, wie geht es Ihnen?

Adam: Sehr gut. Ich bin gerade am Flughafen in Kabul angekommen. Das Wetter ist schön und ich bin fit und topmotiviert für meinen Ausflug ins Hinterland.

NotW: Was haben sie in den nächsten Tagen vor?

Adam: Erstmal brauche ich einen vertrauenswürdigen einheimischen Führer der mich begleitet. Dann werde ich mich mit Proviant versorgen und wenn das geschehen ist gehts raus aus Kabul und in Richtung Nordosten an die pakistanische Granze.

NotW: Haben Sie nicht Angst um ihr Leben? Wie fühlen Sie sich?

Adam: Natürlich bin ich etwas aufgeregt aber Angst kann ich mir nicht leisten. In den Stammesgebieten muß man 150 Prozent aufmerksam sein. Jedes Augenzwinkern kann einem das Leben kosten. Feiglinge werden von den Afganen nicht respektiert und Respekt ist hier die beste Lebensversicherung.

NotW: Erwarten Sie spezielle Schwierigkeiten?

Adam: Üblicherweise ist die Bürokratie kurz nach der Ankunft das größte Problem. Ich hoffe natürlich auf gutes Wetter denn bei Regen kommt man in den Bergen nur sehr langsam voran.

NotW: Na dann wünschen wir Ihnen viel Glück hier von der Redaktion aus und harren der Abenteuer von denen Sie uns hoffentlich bald berichten werden.

Adam: Danke. Bis nächstes Mal.

26 August, 2008

Die BILD auf dem Prüfstand – besser als so manche „Qualitätszeitung“

Posted in Bild, Bildzeitung, Fakten, Kai Lämmerstädt, Kronen Zeitung, Media Tenor, Medieninhaltsanalyse, Tageszeitung tagged , , , , , , , um 11:49 am von bloggenerator

Das unabhängige Institut für Medieninhaltsanalyse Media Tenor hat eine brisante Untersuchung veröffentlicht. Es wurden die Meldungen der beliebtesten deutschsprachigen Tageszeitungen untersucht und auf Falschmeldungen untersucht.

Der Untersuchungsleiter Kai Lämmerstädt betont ausdrücklich das außschließlich harte Fakten überprüft wurden. Rechtschreibung, Grammatik und Stil waren kein Gegenstand der Untersuchung.

Das Ergebniss ist ebenso verblüffend wie unerwartet: Was die Korrektheit der überprüfbaren Faken betrifft ist die vielgeschmähte BILD-Zeitung auf Platz 3 von insgesamt 48 analysierten deutschen Tageszeitungen. Im Bereich „Journalistische Sorgfalt“ landete sie überhaupt auf Platz 2. Einzig und allein die Wahrung der Persönlichkeitsrechte sind die Schwachstelle der umstrittenen Zeitung: Hier erreichte sie nur Platz 37.

Unumstrittener Sieger der Untersuchung war die österreichische Kronen Zeitung. Dessen Reichweitenwerte unterstreichen den Erfolg noch.

Der Sprecher der Instituts Media Tenor weißt auch noch darauf hin das am Ende dieses Jahres eine ähnliche Analyse über die Faktengenauigkeit von Wochenmagazinen erscheinen wird.

7 Juli, 2008

Größenwahn? Ballack hält sich für Gott und vergleicht Bierhoff mit dem Teufel.

Posted in Ballack, Bierhoff, DFB, EM, Fußball, Gott, Intrige, Michael Ballack, Oliver Bierhoff, Spanien, Teufel tagged , , , , , , , , , , um 3:01 pm von bloggenerator

Zu einer Wortmeldung der ganz besonderen Sorte hat sich Michael Ballack vor dem gestrigen Sondertraining der DFB-Auswahl hinreißen lassen: „Wer mich kennt weiß um meine Göttlichkeit. Nur Oliver will davon nichts wissen. Wie der Teufel will er es einfach nur nicht wahrhaben und spinnt im Hintergrund seine Intrigen und säht Zwietracht. Seinetwegen konnten wir die Spanier nicht schlagen.„. Starker Tobak also. Man ist ja von Ballack einiges gewohnt aber so deutlich wurde er noch nie.

Der Teammanager Oliver Bierhoff will sich zu den offenen Worten nicht äußern und verweist auf interne Konflikslösungsmechanismen. Auch auf die Frage ob Ballack noch weiter tragbar ist verweist er auf offizielle Aussagen des Verbands.

3 Juni, 2008

Tony Blair schlägt George W. Bush für Friedensnobelpreis vor

Posted in Financial Times, Financial Times New York, Friedensnobelpreis, George W. Bush, International, Interview, Saddam Hussein, Tony Blair, Uncategorized tagged , , , , , , , um 9:14 am von bloggenerator

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair schlägt in einem Interview mit der Financial Times New York den amerikanischen Präsidenten George W. Bush für den Friedensnobelpreis vor. „Nachdem eine gewisse Zeit vergangen ist wird auch die Welt erkennen welchen großen Dienst George dem Nahen Osten gegen größten Widerstand seitens verschiedener Appeasementpolitiker und mit hohem persönlichen Einsatz erwiesen hat. Mit seinem beherzten Eingreifen hat er einen biologischen Krieg in der Region verhindert und das blindwütige Schlachten eines Saddam Hussein nach Jahrzehnten beendet.“ Blair der selbst als Kandidat für den Nobelpreis gilt ist ein enger Freund des amerikanischen Präsidenten und verweilt derzeit als Sondergesanter in Israel.

Vorherige Seite · Nächste Seite