3 Juni, 2008

Tony Blair schlägt George W. Bush für Friedensnobelpreis vor

Posted in Financial Times, Financial Times New York, Friedensnobelpreis, George W. Bush, International, Interview, Saddam Hussein, Tony Blair, Uncategorized tagged , , , , , , , um 9:14 am von bloggenerator

Der ehemalige britische Premierminister Tony Blair schlägt in einem Interview mit der Financial Times New York den amerikanischen Präsidenten George W. Bush für den Friedensnobelpreis vor. „Nachdem eine gewisse Zeit vergangen ist wird auch die Welt erkennen welchen großen Dienst George dem Nahen Osten gegen größten Widerstand seitens verschiedener Appeasementpolitiker und mit hohem persönlichen Einsatz erwiesen hat. Mit seinem beherzten Eingreifen hat er einen biologischen Krieg in der Region verhindert und das blindwütige Schlachten eines Saddam Hussein nach Jahrzehnten beendet.“ Blair der selbst als Kandidat für den Nobelpreis gilt ist ein enger Freund des amerikanischen Präsidenten und verweilt derzeit als Sondergesanter in Israel.

Advertisements

22 August, 2007

George W. Bush: „Der Irakkrieg war ein Fehler“

Posted in Fehler, George W. Bush, Irak, Irakkrieg, Rückzug, Washingon Post um 2:29 pm von bloggenerator

George W. Bush

Der amerikanische Präsident George W. Bush hat heute in einem Interview mit der Washington Post den Irakkrieg erstmals als Fehler bezeichnet.

Vor allem die Planung ist „oftmals nicht optimal verlaufen“ und „es wurden viele Fehler gemacht„. Der internationale Terrorismus habe „von der Sitation profitiert“ und sei dadurch „gefährlicher“ geworden.

Leider sei es für solche Überlegungen jetzt zu spät und es gebe „keine einfachen Lösungen“ mehr. Der Präsident verspricht dem amerikanischen Volk „so schnell wie möglich das Feld zu räumen ohne die Iraker in ihrer miserablen Sitation ganz alleine zu lassen„. Er will die internationale Gemeinschaft mehr in die Geschehnisse einbeziehen und sie „dringend um Unterstützung bitten„.